Reitschule

Kaum ein anderer Sport bietet neben der Entwicklung motorischer Fähigkeiten so viel Potential für die persönliche Entwicklung wie der Pferdesport. Es gibt Studien dazu, dass der Umgang mit dem Partner Pferd einen (angehenden) Reiter selbstbewusster, teamfähiger, verantwortungsbewusster, empathischer und in sich gefestigter macht. Trotzdem sind diese wundervollen Eigenschaften in der Regel nur ein Nebenprodukt beim Reitenlernen – wieso eigentlich?

Unsere Vision ist es, einen Ort der Persönlichkeitsentfaltung schaffen. Einen Ort, an dem Kinder gemeinsam mit ihrem Pony als Partner lernen, dass es reicht, sie selbst zu sein. An dem Kinder reiten lernen aus Spaß am Lernen, Entdecken und Erkennen. An dem Kinder sich ausprobieren können und einen echten Partner an ihrer Seite haben, der sie in der eigenen Entwicklung positiv unterstützt. Es geht uns um Selbstwirksamkeit, um das Vermögen, an einer Aufgabe zu wachsen und sich aus sich selbst heraus weiterzuentwickeln.

Denn Kinder lernen anders – und das ist gut so! Im Gegensatz zu vielen Erwachsenen lernen Kinder noch intuitiv durch Ausprobieren und durch Erfahrungen, die Ihnen „unter die Haut gehen“. Spaß, Freude und Neugierde sind dabei wichtige Motivatoren, mit denen Kinder und Jugendliche Bewegungserfahrungen  mit emotionalen Erlebnissen verknüpfen können und so die für das Reiten wichtigen Bewegungsmuster erlernen – spielerisch, mit Spaß und nachhaltig.

 

Ganzheitliches Lernen für eine solide Grundlage

Wir setzen auf ein ganzheitliches und nachhaltiges Konzept, in dem die Kinder nicht nach formorientierten Kommando (alá „Hacken runter, Hände zusammen…“) auf dem Pony sitzen, sondern dazu angeleitet werden, eigenständig verschiedene reiterliche Herausforderungen zu meistern, dabei zunehmend ihr Pony und Ihre Einwirkung darauf zu spüren und selbstwirksam nutzen zu können. Dazu werden biomechanische Zusammenhänge ebenso kindgerecht erklärt wie die Inhalte der Reitlehre (FN), sodass unsere Reitschüler Wissen und Erfahrung miteinander verbinden können.

Das Konzept basiert auf den Ausbildungsskalen für Reiter und Pferde (FN) und legt neben der Ausbildung physischer Fähigkeiten (Gleichgewicht, Koordination, Ausdauer, Kraft) einen besonderen Schwerpunkt auf die Förderung mentaler Fähigkeiten und Ressourcen (Losgelassenheit, Selbstvertrauen, innere Stärke, Resilienz, Umgang mit Konflikten, Lösen von Herausforderungen, Umgang mit Angst) sowie sozialer Kompetenzen (Fürsorge, gegenseitige Wertschätzung, Kommunikation, Problemlösung im Team, Verantwortung).

So bauen sich die Kinder ganz spielerisch eine breite Basis auf, sodass sie sowohl das Reiten leichter erlernen können als auch im Alltag mit möglichen Herausforderungen (beispielsweise in der Schule) sicherer umgehen können.